© Thomas Stephan

Exkursionen

Natur- und Landschaftsführer aus der Region bieten eine Vielzahl von Exkursionen und individuellen Wanderungen an. Die Führer wurden im Rahmen des Naturschutzgroßprojektes ausgebildet und werden regelmäßig weitergebildet. Sie berichten authentisch über die Besonderheiten der Natur in der Hohen Schrecke, über die regionale Geschichte und das Naturschutzprojekt.

Der Hohe-Schrecke-Verein veröffentlicht jedes Jahr einen Veranstaltungskalender. In der handlichen Borschüre sind alle öffentlichen Wanderungen und Exkursionen aufgelistet. In der Regel ist eine vorherige telefonische Anmeldung erforderlich. Ein Online-Veranstaltungskalender ist auch auf der Internetseite www.hohe-schrecke.de zu finden.

Eine weitere Broschüre stellt alle Natur- und Landschaftsführer der Hohen Schrecke mit ihren Kontaktdaten und thematischen Schwerpunkten vor. Hier können Sie gerne eine individuelle Führung buchen.

Die Kosten für die Naturführungen sind unterschiedlich hoch und abhängig von der Länge und dem organisatorischen Aufwand. Die im Rahmen des Bauernmarktes in Braunsroda (der jeden ersten Samstag von März bis Dezember stattfindet) angebotenen Führungen kosten 6 Euro pro Person. Für längere Exkursionen beträgt der Teilnehmerbetrag bis zu 8 Euro pro Person. Individuelle Führungen kosten je nach Aufwand, Verpflegung und besonderen Wünschen zwischen 1,50 Euro und 3 Euro pro Person und Stunde. Details zu Angeboten, Länge und Kosten finden Sie hier.

Alle Natur- und Landschaftsführer bieten ihre Leistungen im Nebenerwerb an. Das heißt: Alle haben noch einen „richtigen“ Beruf und sind deshalb nur bedingt flexibel. Eine individuelle Führung sollten Sie deshalb rechtzeitig organisieren.

Jetzt Spenden!

Kontakt

Stefanie Schröter Telefon: +49 34673-780291 Mail schreiben

Exkursions-Angebote im Detail

Führungen Naturschutzgroßprojekt

Die Naturstiftung David bietet im Jahr ein oder zwei öffentliche Exkursionen an, um über die Entwicklungen im Naturschutzgroßprojekt zu informieren. Die Wanderungen haben unterschiedliche thematische Schwerpunkte.

Bauernmarkt-Führungen

Jeden ersten Samstag im Monat findet auf dem Gutshof von Bismarck in Heldrungen-Braunsroda ein Bauernmarkt statt. Zwischen März und Oktober startet immer um 10:30 Uhr vom Gutshof aus eine Exkursion in die Hohe Schrecke.

Yoga-Wanderungen

Von Donndorf aus bietet die Naturführerin Karla Würfel Yoga-Wanderungen an. Die Teilnehmer lernen die Farb-, Duft- und Geräuschwelt der Hohen Schrecke kennen und entspannen durch angeleitete Atem- und Yogaübungen.

Kräuterwanderungen

Von Langenroda aus bietet die Naturführerin Andrea Bachmann Kräuterwanderungen an. Dabei wird erkundet, was hier wächst und gedeiht, was gesund erhält und die Lebensfreude weckt. Auch die Kulinarik kommt nicht zu kurz.

Kulinarische Radtouren

Die Naturführerin Petra Kohlmann organisiert Radtouren durch die Hohe Schrecke. Vor, während und nach der Tour gibt es regionale Leckereien zu verkosten – beim Picknick am Wegesrand oder beim Besuch einer Mosterei.

Unstrut-Schrecke-Express

Mehrmals im Jahr fährt der Unstrut-Schrecke-Express von Erfurt in die Hohe Schrecke. Im Gesamtpreis inbegriffen sind die Bahnfahrt, eine geführte Wanderungen und ein Mittagessen.

Website zum Express