Startseite | Sitemap | Kontakt
> Startseite / Eigenprojekte / Nationales Naturerbe / Politikberatung / Aktuell
Aktuelles
Flächenliste 3. Tranche Nationales Naturerbe laut Beschluss des Haushaltsauschusses des Deutschen Bundestages vom 17.06.2015

Pressemitteilung DNR zur 3. Tranche NNE


Weiterlesen
Auszug aus der Koalitionsvereinbarung 2013 von CDU/CSU und SPD zur Sicherung des Nationalen Naturerbes

Broschüre zu naturschutzfachlich wertvollen Konversionsflächen (4,2MB)

Flächenliste der Verbände 3. Tranche NNE

Handout zum Parlamentarischen Abend des DNR, 23.04.2013

Projektinformation "Naturschutzfachliche Analyse und Strategieentwicklung für potentielle Konversionsflächen"

Das Projekt „Naturschutzfachliche Analyse und Strategieentwicklung für potenzielle Konversionsflächen“ wurde gefördert durch:
Bundesamt für Naturschutz

Weitere Partner:
3. Tranche Nationales Naturerbe beschlossen


Am 17. Juni 2015 hat der Haushaltsauschuss des Deutschen Bundestages die Sicherung weiterer rund 31.000 Hektar ehemaliger Militärflächen, verteilt auf 62 Liegenschaften, als Nationales Naturerbe beschlossen (Flächenliste 3. Tranche). Insgesamt sind damit seit 1999 rund 190.000 Hektar Bundesflächen dem Naturschutz gewidmet worden. Die meisten Flächen der 3. Tranche werden wahrscheinlich im Rahmen der sogenannten Bundeslösung gesichert. Sie verbleiben im Bundeseigentum und werden nach den Vorgaben des Nationalen Naturerbes entwickelt. Weitere Flächen werden an die DBU Naturerbe GmbH übertragen.

Die Naturschutzorganisationen hatten im Vorfeld der Bundestagswahl gefordert, dass auch bisher noch nicht gesicherte Flächen der Treuhand-Nachfolgerin BVVG im Rahmen der 3. Tranche des Nationalen Naturerbes berücksichtigt werden. Dieser Forderung wurde jedoch nicht entsprochen. Eine neue Aktualität bekommt die Problematik durch die Erfordernisse des Hochwasserschutzes. BVVG-Naturschutzflächen liegen teilweise in Flussauen. Obwohl Bund und Länder ein gemeinsames Hochwassersschutzprogramm verabschiedet haben, privatisiert die BVVG wertvolle Auenflächen in Überschwemmungsgebieten. Hier fordern die Naturschutzverbände ein sofortiges Verkaufsmoratorium.

Vertiefende Informationen sind in der Datenbank Naturschutz und Militär zu finden.
E-Mail senden

Adrian Johst
Telefon: 0361 / 555 03-30

Katharina Kuhlmey
Telefon: 0361 / 555 03-37


Naturstiftung David
Trommsdorffstraße 5
99084 Erfurt

Fax: 0361 / 555 03-39
 Naturstiftung David | Trommsdorffstraße 5 | 99084 Erfurt | Telefon 0361 555 0330 | Fax: 0361 555 0339 aktualisiert am 21.11.2016
| Startseite | Projektförderung | Eigenprojekte | Spenden & Stiften | Über uns | Kontakt | Impressum